› Home  › News  › Archive
Last update: 04 Aug 2017
 
logo
Workshop on Genomics & Bioinformatics [July 2017]
The 5th 'International Workshop on Prokaryotic Genomics & Bioinformatics' took place from 18-21 July 2017 (→ read more)
Joining ERA-IB consortium MetaCat [January 2017]
Since January 2017 our department belongs to the MetaCat consortium - a metagenomic collection of novel and highly efficient biocatalysts for industrial biotechnology (→ read more)
New OBAC cluster funded within ERA-IB [November 2016]
Partners form Frankfurt, Ulm, La Coruna, Gent and Göttingen will work together within the joint project 'OBAC - Overcoming energetic barriers in acetogenic conversion of carbon dioxide'. (→ read more)
FLEXIZUCKER - new BMEL funded project [October 2016]
Process engineering, enzymatic and genomic characterization of a flexible biogas production with targeted use of sugar beets (→ read more)
Annual Genomics Workshop [July 2016]
The 4th 'International Workshop on Prokaryotic Genomics & Bioinformatics' took place from 19-22 July 2016. (→ read more)
arrowUp

News (Archive)

› Annual Genomics Workshop [July 2016] (→ read more)
› CDiff project elongation until 2018 [July 2016] (→ read more)
› ANTIRES - new joint project [June 2016] (→ read more)
› ProkaGENOMICS 2015 conference [Oct 2015] (→ read more)
› iGEM Team Göttingen 2015 [September 2015] (→ read more)
› Annual Genomics Workshop [July 2015] (→ read more)
› RETROBIO - Successful project application within ERASynBio [March 2015] (→ read more)
› Annual Genomics Workshop [July 2014] (→ read more)
› BEFmate - new joint project [March 2014] (→ read more)
› 'Roseobacter'-SFB verlängert [November 2013] (→ read more)
› Norddeutscher Wissenschaftspreis 2013 verliehen [November 2013] (→ read more)
› Annual Genomics Workshop [October 2013] (→ read more)
› CDiff: Start of 3.9 Million Euro project [August 2013] (→ read more)
› ERA-IB 3 consortium has started work [May 2013] (→ read more)
› Forschungsprojekt: Europäische Faulbrut bei Bienen [4. April 2013] (→ read more)
› Ministerin Wanka eröffnet neues Genomik-Zentrum [11. Januar 2013] (→ read more)
› New multilateral research project within ERA-IB [December 2012] (→ read more)
› New DFG Priority Programme: Ecosystem Nutrition [May 2012] (→ read more)
› Next Polarstern trip started in March (Puntas Arenas, Chile) [March 2012] (→ read more)
› SFB 990 (Sumatra) started / Project B02 [January 2012] (→ read more)
› Two Co-Workers left for Polarstern trip (Cape Town, South Africa) [December 2011] (→ read more)
› Not EHEC, but rather EAHEC [June 2011] (→ read more)

'Roseobacter'-SFB verlängert (November 2013)
Die DFG bewilligte jetzt für die Verlängerung des SFB zu Untersuchungen zum systembiologischen Verständnis von Bakterien der Roseobacter-Gruppe weitere 9,2 Mio. Euro bis 2017.
Der Sonderforschungsbereich (SFB) mit dem offiziellen Titel „Ökologie, Physiologie und Molekularbiologie der Roseobacter-Gruppe: Aufbruch zu einem systembiologischen Verständnis einer global wichtigen Gruppe mariner Bakterien“ wird vom Oldenburger Meeresforscher Prof. Dr. Meinhard Simon geleitet. Im Mittelpunkt des SFB steht eine der wichtigsten Gruppen von Meeresbakterien. Die Bakterien der Roseobacter-Gruppe zeichnen sich durch einen ungewöhnlich vielseitigen Stoffwechsel aus, der auch für biotechnologische Anwendungen höchst interessante Substanzen liefert. Die WissenschaftlerInnen des SFB befassen sich mit den evolutionären, genetischen und physiologischen Prinzipien und Anpassungen dieser Bakterien, um ihr Vorkommen in ihren verschiedenen Lebensräumen zu verstehen – vom Äquator bis zu den Polargebieten, im Freiwasser, im Verbund mit anderen Organismen oder im Sediment. An dem Großprojekt sind neben der Universität Oldenburg auch die Technische Universität Braunschweig, das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, die Deutsche Sammlung für Mikroorganismen und Zellkulturen sowie das Genomforschungslabor der Universität Göttingen beteiligt.

Der SFB bündelt die in Niedersachsen vorhandene Exzellenz auf dem Gebiet der Marinen Mikrobiologie, beteiligt sind neben Mikrobiologen auch Naturstoffchemiker, Genetiker und Informatiker. „Dieses Konsortium von Wissenschaftlern hat ein in seiner Ausrichtung in Deutschland einzigartiges Zentrum für Marine Mikrobiologie in Niedersachsen geschaffen, das inzwischen weltweit wahrgenommen wird“, betont SFB-Sprecher Prof. Dr. Meinhard Simon.

Pressemitteilung der koordinierenden Universität